Kollaps - zweifacher Herzstillstand bei Bergung

Nicole und André Wyss aus Rohr b. Olten/SO (Schweiz), freuen sich auf ihre Ferien. Alles beginnt gut. Dann kommt der 20. September 2018, den sie nicht vergessen werden. André sackt zusammen, man vermutet Herzinfarkt, später diagnostizieren die Ärzte eine Lungenembolie. 2 Minuten nachdem die Rettung eintrifft, hat André einen Herzstillstand.
Dann einen weiteren Herzstillstand im Heli. Er wird ärztlich bestens versorgt, erholt sich enorm schnell. Die Ärzte suchen nach der Ursache und den Folgeschäden. Nichts! Ein Wunder, Gott sei Dank! Nur 5-13 Prozent der Personen überleben, die ausserhalb des Spitals einen Herzstillstand erleiden und im Spital behandelt werden, bis zum möglichen Spitalaustritt (gemäss Schweizerische Herzstiftung).
Gelesen 8040 mal

Medien

Medialog
Freiestrasse 26
CH-8570 Weinfelden

Telefon 052 730 19 44

KONTO SCHWEIZ
Postkonto 85-534400-9
IBAN: CH81 0900 0000 8553 4400 9

KONTO AUSLAND

Konto: 91-341867-1 EUR
IBAN: CH71 0900 0000 9134 1867 1

BIC: POFICHBEXXX